Kontakt unter:

viniyoga 60+

Möchten Sie

  • den unwillkommenen Altersbeschwerden etwas entgegensetzen und mehr Lebensqualität erreichen?  
  • Die körperliche Gleichgewichts- und Koordinationsfähigkeit steigern 
  • Die Aufrichtung und Beweglichkeit der Wirbelsäule verbessern?
  • Ihr Lungenvolumen und damit die Vitalität erhöhen? 
  • Flexibler und kräftiger werden?                                                                                 

Sie sind nie zu alt um mit Yoga zu beginnen!

Der sanfte viniyoga 60+ gibt Ihnen mehr Lebensqualität, Zufriedenheit und geistige Flexibilität bis ins hohe Alter.
Auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten eingehend, werde ich die Yoga-Übungen jeweils anpassen.

viniyoga 60+
jeweils Mittwochs 9.30-10.45
in Kleinklassen (max. 4-5 Pers.) mit individueller Betreuung
Anmeldung unter info@yogayurveda.ch

viniyoga bedeutet, dass die Praxis des Yoga an die unterschiedlichen Gegebenheiten der Übenden angepasst wird.   Im Mittelpunkt steht somit die Individualität des Einzelnen. Die Yogaübungen werden soweit verändert, bis eine für den Übenden entsprechende Form gefunden ist.

Ein weiteres, wesentliches Element des Yogaunterrichtes in dieser Form wird als „vinyasa krama“ bezeichnet. Das heisst, dass eine schrittweise Anordnung von Teilübungen aufeinander aufbauen und so ein bestimmtes Ziel verfolgen, sei dies bei Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) oder Meditation.
Das Ziel könnte z.B. das Erreichen einer bestimmten Übung oder Abfolge sein, dessen Ausführung in einem einzigen Schritt oft entmutigend und auch riskant sein kann.
Die meisten Asanas werden dynamisch vorbereitet, mit dem eigenen Atemrhythmus verbunden, Rücken gerecht praktiziert und immer ausgeglichen.

In meinen Yogalektionen werden feine Körperwahrnehmungen und Visualisierungen geschult, auch integriere ich Elemente aus dem Konzept der Spiraldynamik.

KRANKENKASSE
Ich bin beim EMR als Ayurveda & Yoga-Therapeutin anerkannt und registriert. Auch besitze ich das EMfit-Qualitätslabel, ein Gütesiegel für Kursleiterinnen, die im Bereich der Gesundheitsförderung tätig sind.
Krankenkassen, die in der Zusatzversicherung Ayurveda-Massage, Ayurveda-Ernährungsberatung und Hatha Yoga im Leistungskatalog haben, vergüten diese Behandlungen.
Fragen Sie vor einer Konsultation Ihre Versicherung, ob ein Anteil der Kosten übernommen wird.                                                                                     Für Auskünfte bei ihrer Krankenkasse geben Sie bitte meine folgenden Therapeuten-Registrier-Nr. an:                                                       ZSR-Nummer A416462 und EMfit Nummer 202521                               Bei der EGK bin ich mit der Therapeuten-Nr. 35485 für Massage klassisch (Ayurvedische Massage) und für Yoga registriert.

Zur Werkzeugleiste springen